4 Meter breite Werbeanlagen schmücken Fassade in Monheim

In Monheim geht es voran: Mittlerweile hängt an der Gebäudefassade beidseitig je ein OXEA-Logo, das etwa 4 Meter breit und 1,75 Meter hoch ist. Unsere Aufgabe war die CI-getreue Produktion der Anlage unter Berücksichtigung der größtmöglichen Energieeffizienz. Die Vorplanung und Montage in 25 Meter Höhe erfolgte in enger Abstimmung mit dem Bauherren, der Firma Goldbeck aus Bielefeld.

„Befestigt wurde jedes Logo mit Edelstahlbolzen, die vom Bauherren Goldbeck im Mauerwerk, hinter den Fassadenblechen, befestigt wurden. Die Trafos sind im Gebäude installiert, so dass nur eine Niedervoltleitung nach außen führt“, sagt Kristian Cilas, Projektleiter bei Neickenpartner. Die Beschaffung des Lackes der Unterkonstruktion war ein wenig aufwändig, da die Farbe extra dafür in Österreich, vom Produzenten der Fassadenbeschichtung, hergestellt wurde.

Wir finden, der Aufwand hat sich gelohnt – OXEA wird ab sofort von Weitem gesehen.

Und hier die Fakten:

  • Die Werbeanlagen in Daten:
  • Format: 3993 x 1750mm
  • Text: OXEA
  • Bautiefe: 80 mm
  • Unterteil: 2mm Aluminiumblech
  • Seitenzarge: 1mm Aluminiumblech
  • Lackierung: Buchstaben und Gasblasen RAL 9005 Schwarz, Unterkonstruktion im Fassadenfarbton Sonnengold
  • Spiegel: 4mm Plexiglas Transparent, von innen Gelb und Grau beschichtet
  • Ausleuchtung: LED neipatec CL weiß
  • Gewicht: 42kg je Werbeanlage
  • Licht-Leistung: 172W je Werbeanlage